Weininstitut München - WSET® zertifizierte Weinschule
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Richtlinien

Prüfungsvorschriften

1. Zulassungsbedingungen

1.1 Voraussetzungen

1.1.1 Kandidaten, die an der Prüfung teilnehmen möchten, müssen in dem Land, in dem die Prüfung abgelegt wird, das Mindestalter für den Konsum von alkoholischen Getränken erreicht haben oder die Prüfung als Bestandteil einer anerkannten Vollzeitausbildung ablegen oder eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorlegen.

1.1.2 Die Teilnahme an der Prüfung zum WSET® Level 1 Award in Wines wird nicht an irgendwelche anderen Qualifikationen oder Teile von Qualifikationen geknüpft.

1.1.3 Kandidaten, die in dem Land, in dem die Prüfung abgelegt wird noch nicht das erforderliche Mindestalter für den Erwerb von Alkoholika erreicht haben, dürfen während des Kurses keine alkoholischen Getränke probieren; dies ist jedoch für die erfolgreiche Erlangung der Qualifikation kein Hindernis. In gleicher Weise haben auch Studenten, die sich aus gesundheitlichen, religiösen oder anderen Gründen dafür entscheiden, keinen Alkohol zu verkosten, keine Nachteile bei der Erlangung der Qualifikation zu erwarten.

1.2 Empfohlene Vorkenntnisse

1.2.1 Von den Kandidaten werden keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen im Umgang mit alkoholischen Getränken verlangt. 

1.2.2 Die typischen Anforderungen an Lese- und Schreibfähigkeit sowie Zahlenverständnis, die für die Prüfung benötigt werden, sind wie folgt:
Lese- und Schreibfähigkeit: Level 1 der britischen Basic Skills National Standards oder gleichwertige Fähigkeiten in der Sprache, in der die Prüfung abgelegt wird.
Zahlenverständnis: Level 1 der britischen Basic Skills National Standards oder gleichwertig.

2. Form und Ergebnisse

2.1 Die Kandidaten müssen eine Prüfung ablegen, die aus 30 Multiple-Choice-Fragen besteht. Für diese Prüfung sind keine weiteren Hilfsmittel zugelassen. Um zu bestehen, muss eine Punktzahl von mindestens 70% erreicht werden.

2.2 Alle Prüfungsfragen orientieren sich an den veröffentlichen Lernzielen, und die empfohlenen Lehrmaterialien enthalten alle Informationen, um diese Fragen richtig zu beantworten.

2.3 Die Ergebnisse für erfolgreiche Kandidaten werden innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der vollständigen Prüfungsunterlagen den jeweiligen Ausbildungscentern (APPs) zugestellt.

2 .4 Die Möglichkeit, Prüfungen lediglich durch Vorlage eines Attests aus Krankheitsgründen als bestanden zu werten, ohne sie tatsächlich abgelegt zu haben (sog. Aegrotat), besteht bei WEST® Awards nicht. Alle Anforderungen für das Erreichen einer Qualifikation müssen vollständig erfüllt sein.

3. Begründete Ausnahmen

Prüfungskandidaten, die für die Ablegung der Prüfung bestimmte, von unabhängiger Seite schriftlich bestätigte Bedürfnisse haben, werden gebeten, alle Umstände dieser Art bei der Einschreibung dem Prüfungsleiter ihres Ausbildungs- und Prüfungscenters mitzuteilen. Weitere Unterstützung erhalten Prüfungsleiter und Kandidaten nach Bedarf von WSET® Awards. Nach den Richtlinien von WSET® Awards dürfen solche Kandidaten in den Prüfungen nicht benachteiligt werden.

4. Prüfungswiederholung

Sollte ein Kandidat eine Prüfung nicht bestanden haben, kann er eine Wiederholung beantragen. Jede Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Die Wiederholung einer bereits bestandenen Prüfung zur Verbesserung des Ergebnisses ist nicht erlaubt.

5. Prüfungsbedingungen und Verhalten während der Prüfung

5.1 Voraussetzung für die Zulassung ist, dass der Kandidat die folgenden Prüfungsbedingungen anerkennt:

  • Zu Beginn der Prüfung müssen alle Kandidaten bei der Prüfungsaufsicht ihre Identität durch einen Lichtbildausweis nachweisen.
  • Die Prüfung muss in maximal 45 Minuten abgelegt werden.
  • Es dürfen keine wie auch immer gearteten Hilfsmittel außer den gestellten Frage- und Antwortbögen verwendet werden.
  • Jegliche Kommunikation zwischen den Kandidaten ist zu unterlassen.
  • Der Gebrauch von elektronischen Geräten aller Art ist verboten.
  • Der Gebrauch von Wörterbüchern und Lexika aller Art ist verboten.
  • Der Gebrauch einer hörbaren Weck- oder Alarmfunktion an Uhren jedweder Art ist verboten.
  • Kandidaten, die nach dem angesetzten Prüfungsbeginn verspätet erscheinen, kann das Betreten des Raums erlaubt werden, sofern nicht andere Prüfungsteilnehmer dadurch gestört werden. Die Entscheidung darüber liegt im Ermessen der Prüfungsaufsicht.
  • Die Kandidaten dürfen den Raum frühestens 15 Minuten nach Beginn der Prüfung verlassen.
  • Kandidaten, die die Prüfung vorzeitig beendet haben, dürfen den Prüfungsraum bis zu 10 Minuten vor Prüfungsende verlassen, sofern andere Kandidaten dadurch nicht gestört werden. Ein erneutes Eintreten danach ist nicht mehr zulässig.
  • Die Prüfungsaufsicht ist nicht befugt, die Prüfungsfragen zu kommentieren, zu interpretieren oder eine Meinung darüber abzugeben.
  • Jeder Kandidat, dem Fehlverhalten vorgeworfen wird, muss den Prüfungsraum unverzüglich verlassen. Seine Prüfungsunterlagen werden dem Prüfungsausschuss vorgelegt, der über deren Gültigkeit sowie einen eventuellen Ausschluss von weiteren Prüfungen entscheidet.
  • Die Fragebögen dürfen nicht aus dem Prüfungsraum entfernt werden. Wenn Kandidaten den Fragebogen nicht zusammen mit ihren Antwortblättern abgeben, wird dies als Fehlverhalten gewertet.

5.2 Die Kandidaten verpflichten sich, den Anweisungen der Prüfer Folge zu leisten. Eine Nichtbeachtung kann den Ausschluss von der Prüfung zur Folge haben.

5.3 Zur Korrektur abgegebene Prüfungsunterlagen gehen in das Eigentum von WSET® Awards über und werden den Kandidaten nicht zurückgegeben.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Alkohol

Schon der Gelehrte Paracelsus (1493 – 1541) sagte:
„Trink Wein und du wirst gesund sein.“

Er lehrte aber auch:

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“

Informationen und Aufklärung für Verbraucherinnen und Verbraucher zum Thema alkoholhaltige Getränke finden Sie unter:
Massvoll Geniessen  http://www.massvoll-geniessen.de

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wirbt für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol:
http://www.bzga.de/botmed_32010000.html

In englischer Sprache finden Sie alle relevanten Informationen unter
https://www.drinkaware.co.uk