Weininstitut München - WSET® zertifizierte Weinschule
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

WSET®-Weinausbildung oder Sommelier­Ausbildung

Die WSET®-Weinausbildung

Die Weinausbildung des WSET® ist handelsorientiert und beschäftigt sich mit allen Aspekten der Weinwelt. Darin enthalten sind das Kennenlernen der gesamten Bandbreite der Weine unserer Welt, von Einstiegsweinen bis zu Ersten Gewächsen und Kultweinen („Icon-Wines“), Grundlagen des Weinbaus und der Kellerwirtschaft, genaue Kenntnisse zur Lagerhaltung und Wesentliches zur Kombination von Wein- und Speisen.
Ein Schwerpunkt der WSET®-Weinausbildung bildet das Erlernen und Anwenden einer präzisen, genormten und international anerkannten Weinsprache sowie das Ausbilden des eigenen Erinnerungsvermögens an die Sensorik der verkosteten Weine. Hierfür werden im Level 1 der WSET®-Weinausbildung sechs Weine, im Level 2 gleich über 30 Weine und in Level 3 gar rund 60 Weine verkostet und bewertet. Eine der großen Stärken der WSET®-Weinausbildung ist, dass sie sich mit dem gesamten Weinmarkt beschäftigt: Also auch mit den Weinen von weniger als 5 Euro Einkaufspreis. Diese Weine mögen unter Umständen weniger interessant erscheinen. Doch machen sie 90% des deutschen Weinmarktes aus. Um die restlichen 10% gebührend kategorisieren und einschätzen zu können ist es unumgänglich, sich auch mit den Einstiegsweinen zu beschäftigen. Dies wird in anderen Weinausbildungen häufig völlig vernachlässigt.

Die modulare Systematik der WSET®-Weinausbildung erlaubt dabei, die Wissenstiefe sukzessive auszubauen und nach individuellen Bedürnissen und zeitlicher Präferenz zu staffeln. Die Level 1 bis 5 der WSET®-Weinausbildung samt deren Zertifikate sind global genormt, international einheitlich, anerkannt und geschützt.

Sommelier-Ausbildungen

Dem wichtigsten Teil des Berufes des Sommeliers machen der Einkauf, die Lagerhaltung und der Verkauf von Weinen unter betriebswirtschaftlichen Aspekten aus. Ausserdem gehören die Weinkartengestaltung und -pflege zu seinen Aufgaben sowie das Finden idealer Wein- und Speise-Kombinationen. Dieses anspruchsvolle Berufsbild erfordert eine Weinausbildung, die auch großen Wert auf das Vermitteln einer relevante Weinsprache legt und einen sehr guten Überblick über die Weine der Welt vermittelt. „Sommelier“ ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Jeder kann sich Sommelier nennen. Der Titel hat keinerlei Aussagekraft über die fachliche Qualifikation. Deshalb variieren die sich auf dem Markt befindlichen Sommelier-Ausbildungen hinsichtlich ihrer Qualität, ihres Umfangs und der  vermittelten Weinsprache erheblich. Ausserdem ist die internationale Anerkennung der jeweiligen Träger der Ausbildung zumindest fraglich. Es ist also für angehende Sommeliers äußerst ratsam, sich über die Angebote genauestens zu informieren und deren Nutzen abzuwägen.

Auch für angehende Sommeliers ist die
WSET®-Weinausbildung ein idealer Einstieg.

Vom Wissensstand her kann jeder Absolvent des WSET®-Level 4 (Diploma) auch als Sommelier arbeiten, sofern er sich noch den kaufmännischen Aspekt des Sommelierberufs und die Grundsätze der Weinkartengestaltung aneignet. Durch die WSET®-Weinausbildung hat er darüber hinaus das systematische Verkosten, das professionelle Beschreiben und Bewerten von Wein, aber auch von Spirituosen verinnerlicht und einen tiefen Einblick in die internationalen Weinmärkte gewonnen. Somit ist er bei den Schlüssequalifikationen, für den Weg zu einem guten Sommelier durch die WSET®-Weinausbildung bestens gerüstet.

Ausbildungsvergleich

  WSET®-WEINAUSBILDUNG SOMMELIER-AUSBILDUNG

Orientierung

Weltweite Weinerzeugung auf allen Niveaus –> 100% des Marktes

Weine der bedeutenden Weinbaunationen auf gehobenem Niveau –> ca 10 % des Markets (in Volumen)

Verkostung

fachlich fundiertes Verkostungssystem mit standardisierter Weinsprache; hohes Verständigungsniveau zwischen Weinexperten aufgrund der bestehenden und ständig weiter wachsenden Verbreitung des Systems

Ausbildungsinstitutions abhängige Verkostungssysteme mit mehr oder weniger grosser Schnittmenge in der Weinsprache

Wein- und Speisen- kombination

differenzierte sensorische Ausbildung

differenzierte sensorische Ausbildung

Ausbildungs-system

International anerkannte und einheitliche, modular aufgebaute Ausbildung in 5 Levels

sehr unterschiedliche Ausbildungen; nicht standartisiert mit sehr hohen Schwankungen in Zeitaufwand und Qualität der Ausbildung

Abschluss

zertifizierter Abschluss eines jeden Levels mit internationaler Anerkennung

je nach Ausbildungsinstitution differente Zertifikate mit sehr unterschiedlichem Bekanntheitsgrad und Anerkennung